Kölner Rugby Park 1, 50939 Köln
Dienstags 17:00 - 19:00 Uhr
rugby_united@gmx.de

Fortbildung traumatisierte Flüchtlinge am 15.01.2019

#rugbyistbunt

Fortbildung traumatisierte Flüchtlinge am 15.01.2019

m Dienstag wurde die trainingsfreie Zeit genutzt, um an einer weiteren Fortbildung des DRK teilzunehmen. Dieses Mal war das Thema „traumatisierte Flüchtlinge – Mehr wissen, besser verstehen, bewusster handeln „. Dafür war die Ehrenamtskoordinatorin der DRK Flüchtlingshilfe Erika Sander in den Rugby Park eingeladen. In drei Stunden wurden die Rugby United HelferInnen über Psychotraumatologie informiert. Wie der Titel der Fortbildung versprach, wurden zunächst die Grundlagen erklärt: Was ist ein Trauma, welche Arten von Trauma kommen vor, welche Folgeerkrankungen können auftreten. Den meisten Teilnehmer war mehr oder weniger bewusst, dass Traumata bei Geflüchteten vorkommen und das diese auch mit Folgeerkrankungen einhergehen. Aber wie viele, v.a. auch Kindern, betroffen sind, wurde erst durch die gezeigten Statistiken deutlich. Dadurch wurden allen die Augen geöffnet. Des Weiteren wurden Beispielsituationen, die die HelferInnen schon selbst erlebt haben, besprochen und Erika Sander gab gezielte Tipps für den Umgang mit der jeweiligen Situation. Dieses Hintergrundwissen wird dazu beitragen die Kinder besser zu verstehen, Situationen besser einzuschätzen und besser zu handeln. Der nächste Teil behandelte verschiedene Möglichkeiten zur Unterstützung von traumatisierten Personen. Passenderweise wurden besonders die Möglichkeiten im Rahmen der Rugby United Aktivitäten behandelt. Es ist allgemein bekannt, dass Sport gut für die Gesundheit ist. Wie gut Sport und die Gemeinschaft insbesondere auch für (traumatisierte) Flüchtlinge sind, ließ Erika Sander die HelferInnen erkennen. Sport allgemein reduziert Stress und einfache Koordinations- und Konzentrationsübungen können diesen positiven Effekt noch verstärken! Das gemeinsame Essen nach dem Training und die Regelmäßigkeit des Trainings geben den Flüchtlingen Sicherheit und Stabilität. Eine Konstante in ihrem sonst oft unbeständigen Leben. Durch diese Hinweise und Tipps lieferte die Fortbildung auch zahlreiche Inspirationen für das Training und die gemeinsamen Aktivitäten. Alles in allem haben die Rugby United HelferInnen dank Erika Sander in kurzer Zeit sehr viel Aufrüttelndes, Interessantes und Hilfreiches gelernt und werden dieses Wissen in Zukunft anwenden und weiter ausbauen.


Veröffentlicht am 20. Januar 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.