Kölner Rugby Park 1, 50939 Köln
Dienstags 17:00 - 19:00 Uhr
rugby_united@gmx.de

A E P F E L

#rugbyistbunt

A E P F E L

Wie auch schon im letzten Jahr, sind wir auch dieses Jahr mit Rugby United wieder Äpfel pflücken gegangen. Doch dieses Mal sollte aus den Äpfeln später Saft gepresst werden. Viele, die von unserem Vorhaben erfahren haben, waren begeistert und wollten direkt einen oder mehr Kanister Saft vorbestellen. Wir hatten also viel vor, denn um alle Vorbestellungen zu erfüllen auch noch ein bisschen Saft für das Rugby United Training übrig zu haben, mussten wir 750l Saft pressen. So hieß es also zunächst so viele Äpfel wie möglich zu sammeln. Nach einer bisschen chaotischen Anreise zur Streuobstwiese in Köln Weiler, wurden wir schon von Markus und Steffi erwartet. Er zeigte uns, wie man an den Ästen rütteln sollte und dass man am Besten vorher Planen unter die Bäume legt, um gut an die Äpfel zu kommen. Mit 16 superfleißigen Kindern und vielen Helfern schafften wir es knapp eine Tonne Äpfel in Jutesäcken auf einen Anhänger zu laden. Bei dem kleinen Wettkampf Mädchen gegen Jungs, gewannen die Mädels, weil sie ihren Sack zuerst voll mit Äpfeln hatten. Am Ende hatte Highway noch eine ganz besondere Überraschung zum Picknick. Es gab schon ein wenig frisch gepressten Apfelsaft. Zum Saftpressen im Bergischen durften 3 Kinder mitkommen. Gemeinsam halfen wir beim Waschen und Zerkleinern der Äpfel und sahen zu wie diese dann gepresst und erhitzt wurden. Ein weiteres Highlight des Tages war der Pizzaofen, indem wir Pizza und Kuchen zubereiteten. Mit 51 Kanistern Apfelsaft fuhren wir an dem Abend wieder zurück. Damit hatten wir noch lange nicht genug Saft, also ging es in der nächsten Woche noch einmal mit 16 Kindern zur Streuwiese. Wieder wurde fleißig geschüttelt, gesammelt, in Säcke gepackt und Schubkarren geschoben. Den Wettkampf Mädchen gegen Jungs gegen Helferinnen gewannen diesmal die Jungs. Als der Anhänger voll war, gab es ein Picknick mit Kartoffeln und Dips. Zum Saftpressen am nächsten Morgen konnten die Kinder leider nicht mitkommen, sie müssen ja schließlich zur Schule gehen. Dieses Mal hatten wir zu Pressen einen Termin bei Gerhard Kuckertz vom BUND Kreis Düren. Seine Mobile Saftpresse ist Teil eines Projekts für langzeitarbeitslose Menschen. Alle zusammen, waren wir ruckzuck fertig mit weiteren 73 Kanistern und konnten diese sogar noch vor Ort etikettieren. Im Moment planen wir noch eine dritte Aktion, erstens haben die Kinder immer noch Lust und Energie weiter zu sammeln und zweitens gibt es viele, die inzwischen probiert haben und jetzt unbedingt mehr wollen. Mal sehen wo es uns hinverschlägt und welche netten Leute und tollen Projekte wir dann kennen lernen!
Vielen Dank an alle, die dieses Großprojekt bis jetzt unterstützt haben: Markus, Steffi, Highway, Ela, Anika, Anna, Vicky, Ulrike, Robin, Lisa, Thomas, Ricardo und Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.