Kölner Rugby Park 1, 50939 Köln
Dienstags 17:00 - 19:00 Uhr
rugby_united@gmx.de

Teamsitzung und Feedbackrunde: so wichtig ist der regelmäßige Austausch

#rugbyistbunt

Teamsitzung und Feedbackrunde: so wichtig ist der regelmäßige Austausch

Nicht nur beim wöchentlich stattfindenden Rugby United-Training geben unsere Helferinnen und Helfer alles. In regelmäßigen Abständen stehen Teamsitzungen im sowieso schon recht vollgepackten Kalender der Crew. Diese Sitzungen sind wichtig für das Gelingen des Projekts. Hier nämlich kann alles besprochen werden, was normalerweise zwischen Kinder abholen, Training vorbereiten, kochen, trösten, gemeinsam lachen und erzählen, Rugby spielen und Quatsch machen untergeht.
Drückt irgendwem der Schuh? Was wünschen wir uns für die Zukunft? Was gefällt uns besonders gut am Projekt, was läuft gerade nicht so gut und sollte verbessert werden? Gemeinsam sammeln wir Vorschläge und Ideen für anstehende Veranstaltungen, verteilen Aufgaben oder nehmen uns einfach mal einen Moment, um in all dem Trubel kurz zur Ruhe zu kommen und die wirklich wichtigen Dinge nicht aus den Augen zu verlieren.
Bei allem was so passiert, darf nämlich nicht vergessen werden: Alle Helferinnen und Helfer beteiligen sich freiwillig und aus Spaß am Projekt. Bezahlt werden sie dafür nicht. Trotzdem stehen auf dem Plakat mit dem Titel „Warum ich beim Projekt dabei bin“ überwiegend positive Dinge: Weil es Freude macht, die Kinder lachen und toben zu sehen. Weil wir dem Verein und dem Sport, der uns allen viel bedeutet, etwas zurückgeben wollen. Weil wir eine gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen und das ein gute Gefühl ist. Weil es in der Gruppe der Helfenden Spaß macht und verbindet.
Auch um das Organisatorische zu besprechen, nehmen wir uns Zeit: Wie können wir Aufgaben und Schichten besser untereinander verteilen? Wer kümmert sich um was? Gibt es Schulungsbedarf? Wie finanzieren wir dies oder das? Welche Regeln wollen wir im Training einführen? Neu zum Beispiel: Mit dem Onlinetool „Confluence“ können wir zukünftig verschiedene Themenblöcke gleichzeitig angehen und uns noch besser organisieren.
Im Fokus steht dabei immer das Projekt: Wir wollen uns weiterentwickeln und auch auf neue Themen und Fragestellungen Antworten finden. Vieles läuft schon gut, so wie es ist, aber wir fragen uns natürlich immer: wo können wir noch besser werden?
Was bei den Sitzungen trotz aller ernster Themen natürlich nicht zu kurz kommen darf: Quatschen, Essen und gemeinsam Lachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.